Home Mannschaft Handball: Tour der zweiten Damen

Handball: Tour der zweiten Damen
Geschrieben von: Michael Kölln   

 

Sizilien die ‚zweite‘ 2017

Es war wieder soweit. Die Saison war zu Ende. Die zweite Damenmannschaft erreichte in der Kreisliga einen hervorragenden zweiten Platz! Leider konnte man nicht aufsteigen, weil  in der Bezirksliga die ‚erste‘ Damenmannschaft als zweit platzierte nicht in die Landesliga aufsteigen konnte. Aber der Spaß am Spiel stand und steht immer noch im Vordergrund.

Es sollte jedoch einen tollen Saisonabschluss geben.

Das Ziel - Sizilien zum zweiten Mal nach 2015!

So machten sich 13 Mädels wieder auf, die Insel unsicher zu machen.

1 Small

Am Freitag vor Pfingsten trafen sich alle fast pünktlich zum Losfahren Richtung  Flughafen Charleroi in Belgien. Mit der ‚Just in Time‘ Anreise ging gerade so alles gut, nur Edith und Heike mussten am Ende einen kurzen Sprint zum Flughafen hinlegen, nachdem sie die Autos abgestellt hatten. Bei 16°C und Regen ging es los. Bei 25°C und Sonne kamen wir auf Sizilien an. So will man das.

Am Flughafen warteten die bestellten Autos auf uns. Am Haus angekommen bezogen wir die Zimmer und ein paar Freiwillige gingen einkaufen. Das Abendessen wurde in der Cantina mit Fischsalat, Pizza und viel Wein genossen. Den Ausklang des Abends auf der Terrasse unseres Hauses  verbrachten wir mit Wein genießen und Werwolf spielen.

Am Samstag war Kultur angesagt, erst ging es zum Fischmarkt nach Trapani und anschlie-ßend fuhren wir die Serpentinen zu der mittelalterlichen Stadt Erice hoch, wo wir einen wunderbaren Ausblick über die gesamte Küste genossen.

2      3

                                            4 Small

Wir trotzten der Hitze und liefen durch die kleinen Gassen der verwinkelten Altstadt. Abends wurde der erstandene Fisch (frischer Tunfisch und Schwertfisch) vom Fischmarkt gegrillt und wieder Werwolf gespielt.               

Am Sonntag war Badetag und chillen angesagt. Zum Glück gab es keine Quallen wie beim letzten Mal!

5     6

Abends wurde am Strand bei Sonnenuntergang in einer typisch italienischen Bar gegessen. Hinterher saßen wir wieder bei Edith auf der Terrasse, wie sollte es auch anders sein, und es wurden die tollsten "Lügengeschichten" beim Werwolf Spiel verbreitet.        

                                           

Für Montag hatte sich das fleißige Vorbereitungsteam Heike und Anke wieder Kultur ausgedacht. Wir besuchten die Salinen von Ettore Infersa. Nach einem Spaziergang in der prallen Sonne um die Mittagszeit, haben wir erkannt, das Salzgewinnung eine schweißtreibende Arbeit ist.

 7 Small    8 Small     

Für den Nachmittag war Ruhe für alle angesagt. Mit lesen, sonnen, chillen und quatschen verging der Nachmittag wir im Fluge, und für den Abend war die Cantina noch einmal unser Ziel für das Abendessen.

9

Hier wäre noch zu erwähnen, dass wir natürlich öfter mittags Eisessen waren und die sizilianischen gefüllten Reisbällchen "Arancini" auch bei den neu Mitgereisten guten

Anklang gefunden haben.

Der Dienstag war schon unser Rückreisetag. Noch ein kurzer Gang über den Markt in Marsala und ein Paar Schuhe, Taschen und T-Shirts wechselten den Besitzer. So schnell gingen  die Tage vorbei. Der Rückflug am Nachmittag war etwas turbulent und der Azubi, der das Flugzeug flog, braucht noch eine lange Ausbildung!

Es war eine tolle Tour. Sehr lustig, abwechslungsreich und unterhaltsam.

Danke für die Herberge liebe Edith und Heike und Anke für die tolle Planung!

10 Small