Home

13.Bezirksliga-Spieltag: DITIB Solingen - TSV Eller 04 0:2(0:0)
Geschrieben von: Gerd Hoffmann   

Video: 0:1 per Freistoß durch Gürhan Ince -

Mit grandioser Mannschaftsleistung beim Tabellenführer SV DITIB drei Punkte geholt!

Eller 04 macht die Bezirksliga wieder spannend! Dank einer ganz starken Mannschaftsleistung gewann die Elf des Trainerteams Schmidt / Kara nicht unverdient beim Spitzenreiter DITIB Solingen mit 0:2. Von Beginn an entwickelte sich ein von beiden Seiten engagiert geführtes Kampfspiel, garniert mit sehenswerten Zweikampfaktionen, klugem Passspiel, geschicktem Verhalten im Abwehrverbund – kurz: alles, was man sich so als Fußballfreund wünscht. Es fehlten lediglich die großen Strafraumszenen für Eller, und DITIB ließ zwei treffliche Gelegenheiten zur Führung liegen.

 

Beide Male lieferte die ansonsten trefflich eingestellte Elleraner Abwehr Vorarbeit: zuerst patzte Maggie Nuako Bona, indem er leichtfertig im Strafraum den Ball vertändelte, doch der ob der unverhofften Riesenchance überraschte Solinger Angreifer traf aus kürzester Distanz nur den kurzen Torpfosten. Nur wenig später – 29.min – erneuter Alarm in – ja: Ellers Fünfmeterraum! Ein Querschläger landete einschussbereit vor einem Solinger Akteur 4m vor dem Tor, doch durch seinen Versuch, sich den Ball richtig zu legen, verschaffte er E04-Keeper Lukas Müller die Zeit, sich in den folgenden Schuss zu werfen und per Fuß zur Ecke zu klären. Puhhh – Aufatmen seitens des Elleraner Anhangs.

 

Zumal nach etwa 10min jede Aktion am oder gar in Ellers Sechzehner von der Sorge begleitet war, in der immer mehr aufgeheizten Situation könnte jede Aktion  Maggies zu einer unangemessenen Reaktion des Schiedsrichters führen. DITIBs Angreifer hatten sich offenkundig auf Maggies Spielweise und Nervenkostüm vorbereitet, Beharken und „Meinungsaustausch“ setzten sich nicht selten auch abseits des Balles fort. Doch ebenso wie sich das Schiri-Gespann davon nicht täuschen ließ, fand auch Ellers Innenverteidiger immer besser ins Spiel und bildete mit Bothe, Wirz und Asllani eine Kette, die letztlich den Namen richtiggehend verdiente. Zwei weitere, glücklicherweise rechtzeitig abgeblockte Schussgelegenheiten im Sechzehner um die 36min. gefährdeten Ellers Tor letztlich nicht, es keimte Hoffnung auf, dass die Gastgeber ihren hohen Aufwand in der 2.Hälfte in diesem Ausmaße nicht weiter betreiben könnten. Sehr stark für Bezirksligaverhältnisse gelang DITIB gegen den immerhin Tabellendritten, nach Ballverlust mit vielen Spielern wieder hinter den Ball zu gelangen. Dies ermöglichte Eller keine Gelegenheit, abgesehen von einem Versuch Salvatore Trapanis aus 45m gegen den weit vor dem Tor stehenden Keeper, den dieser gerade noch über die Torlatte lenken konnte.

Zweite Halbzeit – und der befürchtete Sturmlauf des Favoriten bleib aus – bzw. gelang nicht. Weiterhin spielte unser Team abgefangene Bälle in der Regel gezielt nach vorne, und „Ere“ Ghebremedhin gelang es nun sogar noch besser, das Leder „festzumachen“, bis Mitspieler nachrücken konnten. Ellerseits machte sich außerhalb des Feldes immer mehr der Eindruck breit, da könnte etwas gehen! Man lag richtig, täuschte sich allerdings in der Zeit: nicht wie vermutet in der 89.min fiel das 0:1, sondern bereits nach 69 min. Foulspiel 25m vor dem Tor; der zuvor eingewechselte Gürhan Ince (nicht gerade freundlich von den einheimischen Zuschauern beurteilt) legt sich den Ball zurecht und zirkelt ihn über die Mauer von halbrechts in die von ihm aus gesehen rechte Ecke. Der bis dato souveräne DITIB-Torwart verschätzte sich gewaltig (è Video unter www.eller04.de) – Riesenjubel bei den Gästen. Und dem nun vermuteten Sturmlauf begegnete Eller dermaßen abgeklärt und mit Kontern, dass die Führung immer verdienter wurde. DITIB verzettelte sich in Einzelaktionen, dagegen ließen Trapani, Ghebremedhin und Co weiterhin den Ball laufen; mit Stracke für Dauerläufer Kang kam ein großer Angreifer, sodass auch die Lufthoheit in der Angriffshälfte zugunsten Ellers wechselte. Über Nico lief denn auch der mustergültige Konter zum 0:2, als er auf Höhe der Mittellinie angespielt wurde, Baschar El Fayyad links mitlief, „Ere“ auf die rechte Seite wechselte und somit eine weitere Passmöglichkeit eröffnete.

Nico zog erst beide verbliebenen Abwehrspieler auf sich, passte auf Baschar, welcher einen Gegenspieler aussteigen ließ und dann unhaltbar aus 14m halblinker Position verwandelte. Seltsamerweise konnte man sich außen des Gefühls nicht erwehren: das reicht! In der 86.min! Wo im Fußball vieles, wenn nicht gar alles möglich ist!

Tatsächlich: es brannte nichts mehr an! 0:2-Sieg beim Spitzenreiter – und Rene Reuland, Engin Cakir, Sam Weiler und andere fehlten noch! Jedoch: fast alle E04-Akteure spielten „erste Wahl“: weiter so!

 

DITIB Solingen: ●Aydogan, Taylan●Bal, Orkun●Benabdellah, Faouzi●Akin, Sinan●Okereke, Kevin●Dalmis, Gökhan●Sahin, Yasin●Spinella, Gaspare●Lo Martire, Davide(Motzko, Eike)●Daff, Habib●Gürdere, Serkan●

TSV Eller 04:●Müller, Lukas●Asllani, Rashit(El Fayyad, Baschar)●Nuako Bona, Maxwell Kwabena●Bothe, Robin●Wirz, Oliver●Trapani, Salvatore●Kang, Hyun Yun(Stracke, Nico)●Karatas, Baris(Ince, Gürhan)●Boniteau, Anthony●Beser, Özgür●Ghebremedhin, Eremias●

Tore: 69. in ▪ Ince, Gürhan □ 0:1●86.min ▪ El Fayyad, Baschar □ 0:2●

 

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner